Spieltag Nr. 3

Mittwochabend kam es zum Spiel TFV Ober-Hörgern gegen unsere FSG.  Man ging mit einem guten Gefühl in das Spiel. In den letzten 2 Saisonspielen hatte man eine gute Leistung abgeliefert und 4 Punkt mitgenommen.

Der A-Liga Absteiger war schwer einzuschätzen, hatten diese bisher nur ein Spiel gegen den SV Reichelsheim gespielt und dieses mit 1:0 gewonnen.

Den ersten Aufreger der Partie gab es direkt zu Beginn. In der fünften Minute ging Manuel Goethe nach einem Schubser des Gegners im eigenen Strafraum zu Fall. Dabei rollte der Ball unglücklicherweise an seine Hand und zum Entsetzen aller FSG-Fans pfiff der Schiedsrichter Elfmeter.

Es schien direkt schlecht loszugehen für unsere Mannschaft. Der Schütze entschied sich für die linke Ecke, aber genau in diese Ecke sprang auch unser Schlussmann Marcel Hebich und hielt den Elfer ganz souverän.

Jetzt hatte man die Hoffnung, dass ein gehaltener Elfer für die nötige Motivation sorgen wird, dass die Mannschaft hellwach ist und eine gute Partie abliefert. Doch nur vier Minuten später schossen die Gastgeber das 1:0.

Nach neun Minuten nun der erste Rückstand der B-Liga Saison. Doch auch nach dem Tor fand unsere Mannschaft nicht richtig ins Spiel und bekam keinen Zugriff auf den Gegner. Man war einfach immer einen Schritt zu langsam, sowohl mental als auch körperlich. Viele schnelle Ballverluste und wenig Tempo von unseren Spielern prägten das Spiel. Es gab keine richtige gefährliche Torchance, lediglich hier und da mal ein Schuss aus der Distanz.

In der 38. Minute dann ein Fehler im Aufbauspiel, der zu einem schnellen Konter von Ober-Hörgern führte. Unser Torwart Marcel Hebich kam aus dem Tor, der gegnerische Stürmer passte noch einmal zu einem Mitspieler, der aber klar im Abseits stand, da sich keine 2 Gegenspieler hinter dem Ball befanden. Der Schiedsrichter gab jedoch den Treffer zum 2:0 Zwischenstand.

Kurz vor der Halbzeit sahen die Zuschauer die größte Chance der FSG. Nach einem hohen Ball konnte der gegnerische Torwart den anschließenden Kopfball gerade noch abwehren. Steven Ex setzte stark nach, konnte das Kopfballduell auf der Linie aber leider nicht für sich entscheiden.

Halbzeitstand: 2:0 für den Gastgeber. Bis zu diesem Zeitpunkt konnte unsere Mannschaft leider nicht an die starken Auftritte der letzten Spiele anknüpfen.

Das Trainer-Team und der Kapitän versuchten die Mannschaft noch einmal zu motivieren. Auch die Spieler waren mit der bisher gezeigten Leistung unzufrieden, haderten aber auch mit den Fehlentscheidungen des Schiedsrichters.

Weitere  45 Minuten Zeit verblieben, um einen 2:0 Rückstand aufzuholen und wenigstens noch einen Punkt auf den Hitzberg mitzunehmen.

Die Mannschaft fand aber leider nicht zu ihrem Spiel. Viele Fehlpässe und immer wieder den Tick zu spät im Zweikampf, führten in der 57. Minute dann zu einem hohen Ball aus dem Halbfeld auf zwei ungedeckte Spieler des TFV am langen Pfosten. Der gegnerische Stürmer hatte keine Mühe unhaltbar zum vorentscheidenden 3:0 zu vollstrecken.

Im weiteren Spielverlauf gab es noch die ein oder andere Chance für die Gastgeber aber der einzige, der heute zu seiner Höchstform gefunden hatte, war Marcel Hebich. Mit mehreren starken Paraden sorgte er dafür, dass es beim 3:0 Endstand blieb. Für unsere Mannschaft gab es keine weitere Chance und somit ging man als verdienter  Verlierer vom Platz.

 

Fazit: Unsere Mannschaft hat es versucht aber es hat wenig geklappt. Der A-Liga Absteiger war nicht unschlagbar, doch ohne eigene Torchancen kann man nicht gewinnen. Alle Gegentore waren Fehler unserer Mannschaft, die in den letzten Wochen so nicht aufgetreten war. Es fehlte die nötige Konzentration auf dem Platz.

Freie Sportgemeinschaft Wisselsheim e.V. © 2017